Spirituell erwacht, ohne es zu merken? 5 Anzeichen

Bist du vielleicht auch „spirituell erwacht“ und hast es nicht einmal gemerkt? Hier sind 5 Anzeichen dafür.

Esoterik-Freaks haben dich immer irgendwie abgeschreckt. Du bist ein toleranter Mensch und gibst jedem eine Chance, hast dich aber nie in deren „Welt“ hineinziehen lassen. Du kennst einige spirituelle Menschen und hast von diversen Techniken zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Heilung gehört, vielleicht auch schon eine Behandlung erhalten, aber im Großen und Ganzen warst du immer skeptisch. Du hast einige Bücher gelesen, dir Videos angeschaut und dich auch mal mit einer spirituellen Person unterhalten. Aber so richtig „Fuß gefasst“ hast du in solchen Konzepten nie.

Und plötzlich ist etwas anders.

Ich behaupte, dass allein in den letzten drei Monaten mehr Menschen solche Dinge erleben, als in den letzten 3 Jahren zusammengenommen. Einfach so.

Sie trennen sich oder treffen ihre Ex-Partner wieder und versuchen es erneut. Sie schmeißen ihren Job und werden Prinzessin. Sie krempeln ihr Leben um und sehen es nicht mehr ein, nach der Pfeife eines anderen zu tanzen. Sie nehmen ihre Fähnchen aus dem Wind und kommen immer mehr zu sich selbst. „Zu sich kommen“ heißt ja, aus einer Bewusstlosigkeit aufwachen.

Genau das passiert momentan.

Selbst den Eso-Freaks! Manche bieten seit 20 Jahren Channelings mit Engeln, haben sich eine Karriere daraus aufgebaut und plötzlich ist die Luft raus. Atheisten treffen einen Street Preacher und lassen sich taufen. Der Beispiele sind unzählige. Wie ist es bei dir?

Hier sind 5 Anzeichen, dass du spirituell erwacht bist, ohne es zu merken:

1. Die Nachrichten interessieren dich nicht mehr.
Wenn ich das Wort „Jamaika“ lese, denke ich an kiffende Rastafaris. Ich könnte dir nichtmal die Namen der aktuellen Politiker sagen (außer Merkel). Als Trump „gewählt“ wurde (ich glaube nicht an Wahlen), war ich völlig cool. Diese politische Welt(sicht) ist dem Untergang geweiht, die Menschen spielen noch ihre Rollen, aber das Stück ist scheiße, das Publikum verlässt den Saal und beschäftigt sich immer mehr mit sich selbst. So auch du. Ja, du hast Mitgefühl mit Erdbebenopfern, aber politische Nachrichten und welcher Konzern mal wieder Stellen abbaut, lassen dich einfach völlig kalt.

2. Du erinnerst dich an Dinge aus deiner Kindheit, die dein Leben bis heute beeinflussen.
Wie aus dem Nichts tauchen Erinnerungen auf, die dir Aufschluss über dein Verhalten in deinem bisherigen Leben geben. Du merkst, dass du nur „so“ reagiert hast, weil du als Kind in einer ähnlichen Situation keine andere Möglichkeit hattest, und das hast du in dein Erwachsenenleben übernommen. Dies zu sehen, anzuerkennen und aufzulösen fällt dir auf einmal leicht – auch wenn es mit starken Emotionen verbunden ist. Du brauchst nicht einmal einen Psychologen, dir wird so vieles einfach von alleine klar. Ja, du weinst vielleicht und fühlst dich temporär echt scheiße. Aber dann ist es ok.

3. Dinge, die du vorher gut fandest, verschwinden einfach aus einem Leben.
Früher warst du ein Materialist und wolltest unbedingt gewisse Dinge haben. Jetzt geht es dir nicht mehr um’s Haben, sondern um’s Sein. Du merkst teilweise gar nicht, dass sich etwas aus deinem Leben verabschiedet, und wenn du es merkst, tut es dir nicht einmal weh. Deine Interessen verschieben sich und dein Weltbild ändert sich – ohne Antrengung, ohne etwas dafür zu tun.

4. Deine Wahrnehmung verbessert sich und du bist sensibler.
„Energie“ fließt durch deinen Körper. Früher hast du gedacht, du frierst oder dein Fuß schläft ein, doch aufeinmal merkst du, dass es sich dabei um dieses Prana handeln muss, von dem deine Yoga-Freak-Freunde immer reden, oder das Chi, was du aus der Akupunktur kennst. Außerdem nimmst du viel mehr wahr und bemerkst Dinge zum ersten Mal, die dir noch nie aufgefallen sind.

5. Synchronizitäten und „komische Zufälle“ nehmen exorbitant zu
Du hast nie an „Manifestieren“ geglaubt, doch jetzt denkst du an etwas und kurze Zeit später taucht es in deinem Leben auf. Du erkennst sich wiederholende Muster und an manchen Tagen hast du das Gefühl, du bist irgendwie aus der Realität herausgefallen. Die Welt ist magisch und du lernst immer mehr, diese Magie in deinen Alltag einzubauen.

Hattest du ausversehen ein spirituelles Erwachen?

Fällt dir noch mehr dazu ein? Ich freue mich auf Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.